Konfi-Stunde

Moin!

Herzlich willkommen zum digitalen Konfi-Unterricht. Dafür werden wir alles nutzen, was unser digitales Zeitalter hergibt: WhatsApp, Youtube, E-Mail...

Hier findet ihr einige Aufgaben, die ihr nacheinander machen solltet. Dazu werdet ihr eure Bibel brauchen, ihr konnt die Texte aber auch online nachschlagen (bibelserver). Dort findet ihr dann auch andere Übersetzungen.

Bitte schickt die Ergebnisse per WhatsApp oder per Mail an mich. Einige können dann hier auch veröffentlich werden. 

Viel Spaß euch!

Einheit 1: Fürchte dich nicht...

  • Suche aus dem Alten Testament und aus dem Neuen Testament jeweils 3 Sätze raus in denen die Worte "Fürchte dich nicht" vorkommen. Schreibe die Sätze mit Stellenangabe (z.B. Jeremia 8,13) auf.
  • Schreibe zu jeweils einem Satz aus dem AT und NT zwei kurze Sätze, wer sich hier nicht fürchten muss und warum nicht. Dazu ist es gut, wenn du die umliegenden Verse aufmerksam liest.
  • Mache mit dem Handy ein Bild von dem, was du aufgeschrieben hast und schicke es mir per WhatsApp oder Mail.
  • Suche dir von den rausgesuchten Sätzen einen aus, der dir am besten gefällt. Stelle ihn auf kreative Weise dar (mit Kreide auf die Straße, malt ein Bild, ein Grafiti, mit Lippenstift an den Spiegel... lasst euch was einfallen!).
  • Mache davon ebenfalls ein Bild und schickt es mir. Ein paar davon würde ich dann auch gern hier veröffentlichen. 

Einheit 2: Mediale Macht

  • Schaue dir diesen Clip an.
  • Wie fandest du den Clip?
  • Wie hättest du dich gefühlt, wenn das dir passiert wäre?
  • Sortiere dich auf einer Skala von 1 (gar nicht) bis 10 (total) ein und begründe in kurzen Sätzen:
  1. Die Medien haben heute eine Macht, die niemand brechen kann.
  2. Ich glaube alles, was ich in den Medien sehe.
  3. Mein Bild von meiner Umwelt ist absolut von den Medien geprägt.
  4. Medien helfen mir in meinem täglichen Leben.
  • Vergleiche diesen Clip mit der Geschichte in Markus 14,53-62. Welche Gemeinsamkeiten kannst du finden?
  • In welchem Maß beeinflussen die Medien deinen Glauben?

Einheit 3: Musik

  • Was ist „Musik“? Was macht Musik aus? Schreib Stichpunkte auf, die dir dazu einfallen.
  • Was bedeutet dir Musik?
  • Was ist zur Zeit dein Lieblingslied/Lieblingsmusikclip?
  • Von wem ist es?
  • Worum geht es im Lied? Worum geht es im Clip? Stimmen beide Inhalte überein?
  • Warum ist es eines deiner Lieblingslieder?
  • Hast du auch Lieblingslieder, die in einer anderen Sprache (Deutsch/Englisch/Spanisch…) sind? Wenn ja, welche sind es und worum geht es dabei?
  • Welche christlichen Lieder kennst du?
  • Hier sind drei christlich Lieder aus sehr unterschiedlichen Zeiten, Version 1 ist traditionell, Version 2 ist moderner:
  1. Befiehl du deine Wege (Paul Gerhardt; Version 1, Version 2)
  2. Von guten Mächten (Dietrich Bonhoeffer, Otto Abel/Siegfried Fietz; Version 1, Version 2)
  3. 10.000 Reasons (Matt Redman; Version 1, Version 2)
  • Die Umstände der jeweiligen Lieder erkläre ich kurz in diesem Clip.
  • Mit welchem Lied oder Liedermacher kannst du dich am ehesten identifizieren? Warum?
  • Findest du Gemeinsamkeiten zwischen deinem Lieblingslied und einem von diesen (oder anderen) christlichen Liedern?

Jesus spricht (gerade in Zeiten von Corona): "Ich aber bin gekommen, um ihnen das Leben in ganzer Fülle zu geben."

Johannes 10,10